intend geoinformatik

Änderungen zu ArcGIS und Bing Maps


Wenn Sie Bing Maps in ArcGIS verwenden, lesen Sie bitte die folgenden Änderungen, die die weitere Verwendung von Bing Maps betreffen.

Der kostenlose Gebrauch von Bing Maps in ArcGIS wird stufenweise ab dem 28. Februar 2013 bis zum 30. September 2013 eingestellt werden. ArcGIS wird zwar weiterhin Bing Maps-Ready sein, aber Sie müssen Ihren eigenen Bing Maps Schlüssel direkt von Microsoft anfordern und in Ihren ArcGIS Produkten eingeben. Nach Eingabe dieses neuen Schlüssels werden Sie Bing Maps wieder in Ihren ArcGIS Produkten verwenden können.

 

Wie betrifft dies Ihren Gebrauch von Bing Maps mit ArcGIS?

ArcGIS for Server, ArcGIS Web APIs und alle ArcGIS Mobile SDKs sind bereits Bing Maps-Ready. Sobald Sie einen Schlüssel von Microsoft erhalten haben, können Sie Bing Maps in Ihren Web- und mobilen Anwendungen verwenden.

 

ArcGIS for Desktop wird abhängig von der verwendeten Version unterschiedlich betroffen sein:
+ ArcGIS 10.1 for Desktop Anwender werden zunächst ArcGIS 10.1.2 installieren müssen, bevor sie einen Schlüssel von Bing Maps eingeben können. ArcGIS 10.1.2 ist zurzeit für das späte Q1 2013 angekündigt.
+ ArcGIS 10 for Desktop Anwender werden einen Patch installieren müssen, um ihren Schlüssel von Bing Maps verwenden zu können. Dieser Patch wird im späten Q1 2013 verfügbar sein.
+ ArcGIS 9.3.1 for Desktop wird den Einsatz von Bing Maps nicht mehr unterstützen.

 

ArcGIS Online wird nach dem nächsten - für das Ende von Q1 2013 vorgesehen - Release für den Einsatz von Bing Maps fähig sein. Zu diesem Zeitpunkt werden Kunden mit aktivem ArcGIS Online-Abonnement die Möglichkeit haben, einen Bing Maps Schlüssel einzugeben um weiterhin Bing Maps zu ihren Webkarten hinzuzufügen zu können.
Kunden, die einen ArcGIS Personal Account haben, werden dagegen nicht mehr im Stande sein, Bing Maps nach dem 31. März 2013 zu verwenden.
Bereits vorhandene Webkarten beider genannten Varianten (ArcGIS Online Subscription oder ArcGIS Personal Account) werden weiterhin mit den integrierten Bing Maps funktionieren.

 

Probieren Sie den ArcGIS Online World Imagery Map Service aus

Der World Imagery Map Service wird regelmäßig aktualisiert und stellt Satellitenbilder mit einer Auflösung von 1 Meter oder bessere für viele Teile der Welt zur Verfügung. Esri hat gerade Bilder von DigitalGlobe mit einer 30 cm-Auflösung für die USA und mit einer 60 cm-Auflösung für Teile Westeuropas hinzugefügt. Weitere hochauflösende Bilder für den Rest der Welt sollen schnell ergänzt werden.

 

Entdecken Sie weitere Basemaps

Zusätzlich zur World Imagery Map ermöglicht ArcGIS Online auch den Zugang zu einer Menge verschiedener Basemaps, die Sie in Ihren Projekten verwenden können. Die World Street Map, die World Topographic Map, Canvas Map und die National Geographic World Map stellen eine Reihe von kartografischen Optionen für Ihren Bedarf zur Verfügung.

 

Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, setzen Sie sich bitte mit Ihrem lokalen Esri Büro in Verbindung. Um direkt mit jemandem bei Microsoft zu sprechen, senden Sie eine E-Mail an bing4esri(at)microsoft.com.